Vatertagsfest MV Mühlhausen 29.5. & 30.5.

mehr...
02.05.2019

Sommerserenade Samstag 6 Juli 2019

mehr...
02.05.2019
Schrift: AAA

Historie des Musikverein Mühlhausen

1925 zählt als die Geburtsstunde des Musikverein Mühlhausen, als sich 18 musizierfreudige Mühlhäuser Männer in der Bernhardushalle zum Gründungsfest trafen. Pate stand damals die kath. Pfarrgemeinde, die die notwendigen Instrumente kaufte und bezahlte, womit auch die enge Verbindung des Musikvereins mit der Kirche begann, die bis heute gepflegt wird. Unter der musikalischen Leitung von Julius Ritzi begleitete die Musikkapelle viele Theaterspiele und arbeitete sich an die Spitze aller Kapellen in der Umgebung.

 muiskverein 1925

 

Leider schlug auf dem musikalischen Höhepunkt die Geschichte des Zweiten Weltkrieges brutal zu.  Da sich der Mühlhäuser Musikverein nicht vor den nationalsozialistischen Karren spannen ließ, verschwand der Verein sozusagen im Untergrund. Nur heimlich konnte in Kellern geprobt werden um diese schwere Zeit zu überstehen, die auch in den Reihen der Musiker große Lücken hinterließ.

Langsam normalisierte sich das Leben nach dem Krieg wieder und erst im Jahr 1949, nach Anregung durch den damaligen Pfarrer Kurz und Bürgermeister Philipp Ernst Kretz, trafen sich die Musiker zu den Proben und Auftritten wieder. Wiederum finanzierte die Pfarrgemeinde die Instrumente und der Verein wurde mit einem größeren Geldbetrag der politischen Gemeinde unterstützt. Die Geschicke des Vereins in diesen schweren Zeiten leitete Küfermeister Eugen Kretz, Dirigent war Lehrer Seidensticker, bevor er dieses Amt an den aktiven Musiker Franz Hermann übergab.

Großer Idealismus der Mitglieder und eine unterstützende Hilfe durch die Freiwillige Feuerwehr ab dem Jahr 1955 waren nötig, um das Blasorchester am Leben zu halten.

Die 1960er Jahre waren geprägt durch ständigen Wechsel in der Vorstandschaft (Emil Hotz, Eugen Greulich, Gerhard Dehnelt, Arno Kretz), obwohl damals mit Ansgar Rübenacker und Jugendleiter Josef Glock viele Jungmusiker ausgebildet und integriert wurden. Höhepunkt des Jahrzehnts war das 40 jährige Jubiläum, das groß in Mühlhausen gefeiert wurde.

 KAPELLE1965 001

Die letzten drei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts waren geprägt von einer stetigen Aufwärtsentwicklung, ein großer Verdienst des dynamischen Vorsitzenden Bernfried Knopf, der den Verein 25 Jahre als 1. Vorsitzender führte. Drei große Jubiläen, 1975, 1985 und 1995 wurden unter seiner Regie vorbildlich organisiert und der Musikverein zu einem vorbildlichen Kulturträger gemacht. Fast 25 Jahre bildete Bernfried Knopf ein fast unzertrennliches Gespann mit dem Dirigenten Werner Schmitt. Unter seiner Leitung erlebte der Verein einen weiteren musikalischen Aufschwung, dem eine weitere persönliche Verantwortung mit der Auszeichnung als Verbandsdirigent des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar folgte.

Eine Wachablösung erfolgte 1996, als Roland Koch das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm und Erwin Knopf als Dirigent für das Blasorchester verpflichtete. In diesen Jahren wagte sich der Musikverein daran, jedes Jahr am 1. Advent in der Kraichgauhalle ein Konzert durchzuführen, welches mittlerweile zu den kulturellen Höhepunkten in der Gemeinde zählt. 1999 durfte Roland Koch mit seinem Vorstandsteam das neue Musikerhäusel einweihen, das mit viel Eigenarbeit im neuen Bürgerhaus entstand und dem Musikverein nach vielen Jahren ständiger Ortswechsel eine neue Heimat gab.  Im neuen Jahrtausend wurde mit einem großen Jubiläumsfest, großem Festzelt und vielen Gästen das 75-jährige Jubiläum gefeiert.

75jhriges

Ein weiterer großer Umbruch sollte im Jahr 2002 folgen, als der Verein Dominik Koch, einem jungen Musiker aus den eigenen Reihen das Vertrauen schenkte und Ihn zum Dirigenten ernannte. Mit gezielter Nachwuchsarbeit, großem Fleiß und besonders zielgerichteter Konzerte wurde in den darauffolgenden Jahren aus der Blaskapelle mehr und mehr ein sinfonisches Blasorchester. Hier ist die Handschrift des Dirigenten Dominik Koch deutlich zu erkennen, der sich in den vergangenen Jahren auch stets persönlich weiterbildete und mittlerweile zu den renommiertesten Blasorchesterdirigenten zählt.

Im Jahr 2012 gab Roland Koch nach 16-jähriger Vorstandstätigkeit sein Amt an ein weibliches Vorstandsduo Claudia Jablonka und Annette Glapka-Welker ab. Mit der Gründung der ersten Bläserklasse in Mühlhausen, in Zusammenarbeit mit der Kraichgauschule und Gemeinde Mühlhausen setzte das neue Vorstandsteam einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Musikvereins, sodass auch in Zukunft junge Menschen an die Musik und den Verein herangeführt werden können und Spass am gemeinsamen Musizieren haben.

Der Musikverein hat in seiner langen Geschichte viele Schicksalschläge hinnehmen müssen, aber besonders die schönen und feierlichen Anlässe bleiben in bester Erinnerung und natürlich alle Mitglieder, die den Verein geprägt und unterstützt haben. In diesem kurzen Bericht unserer Historie wurden nur die Vorsitzenden und Dirigenten genannt, es wäre viel zu viel, alle namentlich zu nennen, die Ihren Idealismus und Ihr Engagement in den Verein eingebracht haben. Doch allen gilt Dank und Anerkennung. Viele Mitglieder und Musiker konnten für ihre Verdienste in der Vergangenheit zum Ehrenmitglied ernannt und durch den Blasmusikverband ausgezeichnet werden.

Der Musikverein ist und bleibt ein wichtiger Kulturträger und Bestandteil der Gemeinde Mühlhausen, er lebt von den Menschen,  die das gemeinsame Hobby, die Blasmusik lieben, die sich in der Verein einbringen und sich im Ehrenamt für das Allgemeinwohl einsetzen. 

 ­­­­­1017 089a